SÉNAT DE BELGIQUE BELGISCHE SENAAT
________________
Session extraordinaire de 2019 Buitengewone zitting 2019
________________
19 septembre 2019 19 september 2019
________________
Question écrite n° 7-67 Schriftelijke vraag nr. 7-67

de Alexander Miesen (MR)

van Alexander Miesen (MR)

au vice-premier ministre et ministre des Finances, chargé de la Lutte contre la fraude fiscale, et Ministre de la Coopération au développement

aan de vice-eersteminister en minister van Financiën, belast met Bestrijding van de fiscale fraude, en Minister van Ontwikkelingssamenwerking
________________
UBO-Register - Kleine VoG - Ehrenamtliche - Administrative Aufwand Registre UBO - Petites ASBL - Volontaires - Tracasseries administratives UBO-Register - Kleine VoG - Ehrenamtliche - Administrative Aufwand UBO-register - kleine vzw's - vrijwilligers - administratieve rompslomp 
________________
société sans but lucratif
bénévolat
formalité administrative
base de données
organisatie zonder winstoogmerk
vrijwilligerswerk
administratieve formaliteit
gegevensbank
________ ________
19/9/2019 Verzending vraag
(Einde van de antwoordtermijn: 24/10/2019 )
12/11/2019 Antwoord
19/9/2019 Verzending vraag
(Einde van de antwoordtermijn: 24/10/2019 )
12/11/2019 Antwoord
________ ________
Question n° 7-67 du 19 septembre 2019 : Vraag nr. 7-67 d.d. 19 september 2019 :

Alle Vereinigungen ohne Gewinnerzielungsabsicht (VoG) müssen sich bis spätestens zum 30. September in das sogenannte UBO (Ultimate Beneficial Owner)-Register eintragen.

Es ist so, dass in der Deutschsprachigen Gemeinschaft das Ehrenamt eine sehr große Rolle spielt. Beinahe alle sportlichen und kulturellen Angebote sind auf das Ehrenamt angewiesen. Nicht zu Letzt spielt es auch eine wesentliche Rolle im sozialen Bereich, bis hin zu Natur- und Umweltschutz.

Die überwiegende Anzahl dieser Ehrenamtlichen sind dabei in Vereinigungen organisiert, welche wiederum die Form einer VoG haben. Steigt also der administrative Aufwand für eine VoG, belastet dies automatische das Ehrenamt und gefährdet so die unverzichtbaren kulturellen, sportlichen oder sozialen Angebote meiner Heimatregion.

Neben der neuen VoG-Gesetzgebung, dem Gesetz bezüglich der steuerfreien Vereinsarbeit und dem neuen Regelwerk zur Entschädigung ehrenamtlicher Arbeit ist das UBO-Register ein weiterer Mosaikstein zur administrativen Belastung von Vereinsvorständen.

Mir ist bewusst, dass eine VoG einem bestimmten Maß an Kontrolle unterliegen muss. Allerdings sollte meines Erachtens dabei unterschieden werden, ob es sich um eine VoG handelt, die beispielsweise ein Krankenhaus mit hunderten Angestellten und mehreren Millionen Euro Jahresumsatz trägt oder um eine VoG, die einen Fußballklub oder eine Karnevalsgesellschaft trägt.

Um die kleinen VoG mitsamt den ehrenamtlich tätigen Personen zu entlasten, ist die Deutschsprachige Gemeinschaft, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, seit Jahren bestrebt die Verwaltungsabläufe für kleine VoG so weit wie möglich zu vereinfachen. Die Verpflichtung der föderalen Ebene für kleine VoG, sich in das UBO-Register einzutragen, ist für die vielen Ehrenamtlichen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine weitere administrative Mehrbelastung.

Daher erlaube ich mir Ihnen folgende Fragen zu stellen:

1) Angesichts des zusehends wachsenden administrativen Aufwands für VoG, wie beabsichtigen Sie, die ehrenamtlich tätigen Personen in kleinen VoG zu entlasten?

2) Ist es nicht an der Zeit, einen grundlegenden Unterschied zwischen großen und kleinen VoG vorzunehmen?

___________________________________________

Toutes les associations sans but lucratif (ASBL) sont tenues de s'inscrire, le 30 septembre au plus tard, au registre UBO (Ultimate Beneficial Owner).

Or le volontariat est très important en Communauté germanophone. Presque toutes les activités sportives et culturelles reposent sur le volontariat, lequel joue aussi un grand rôle dans le domaine social, y compris la protection de la nature et de l'environnement.

La plupart de ces volontaires œuvrent pour des associations constituées en ASBL. Lorsqu'une ASBL est en butte à davantage de tracasseries administratives, celles-ci se répercutent sur le travail des volontaires et l'indispensable offre culturelle, sportive ou sociale dans ma région s'en ressent.

Outre la nouvelle législation relative aux ASBL, la loi sur le travail associatif défiscalisé et le nouveau régime d'indemnisation du volontariat, le registre UBO est un exemple supplémentaire des tracasseries administratives imposées aux gestionnaires des associations.

Je sais bien qu'une asbl doit être soumise à une certaine forme de contrôle. À mes yeux, il faut néanmoins faire une distinction entre, d'une part, une ASBL comme un hôpital qui emploie des centaines de travailleurs et dont le chiffre d'affaires annuel s'élève à plusieurs millions d'euros, et, d'autre part, une ASBL qui gère un club de football ou une association carnavalesque.

Pour alléger la charge pesant sur les ASBL et leurs volontaires, la Communauté germanophone s'efforce depuis des années, dans la mesure de ses possibilités, de simplifier les formalités imposées aux petites ASBL. Que les autorités fédérales obligent les petites ASBL à s'inscrire au registre UBO implique une charge administrative additionnelle pour les nombreux volontaires en Communauté germanophone.

C'est pourquoi je souhaite poser les questions suivantes:

1) Comment pensez-vous, eu égard aux pesanteurs administratives croissantes pour les ASBL, alléger la charge de travail des volontaires dans les petites ASBL?

2) N'est-il pas temps d'opérer une distinction fondamentale entre grandes et petites ASBL?

 

Alle Vereinigungen ohne Gewinnerzielungsabsicht (VoG) müssen sich bis spätestens zum 30. September in das sogenannte UBO (Ultimate Beneficial Owner)-Register eintragen.

Es ist so, dass in der Deutschsprachigen Gemeinschaft das Ehrenamt eine sehr große Rolle spielt. Beinahe alle sportlichen und kulturellen Angebote sind auf das Ehrenamt angewiesen. Nicht zu Letzt spielt es auch eine wesentliche Rolle im sozialen Bereich, bis hin zu Natur- und Umweltschutz.

Die überwiegende Anzahl dieser Ehrenamtlichen sind dabei in Vereinigungen organisiert, welche wiederum die Form einer VoG haben. Steigt also der administrative Aufwand für eine VoG, belastet dies automatische das Ehrenamt und gefährdet so die unverzichtbaren kulturellen, sportlichen oder sozialen Angebote meiner Heimatregion.

Neben der neuen VoG-Gesetzgebung, dem Gesetz bezüglich der steuerfreien Vereinsarbeit und dem neuen Regelwerk zur Entschädigung ehrenamtlicher Arbeit ist das UBO-Register ein weiterer Mosaikstein zur administrativen Belastung von Vereinsvorständen.

Mir ist bewusst, dass eine VoG einem bestimmten Maß an Kontrolle unterliegen muss. Allerdings sollte meines Erachtens dabei unterschieden werden, ob es sich um eine VoG handelt, die beispielsweise ein Krankenhaus mit hunderten Angestellten und mehreren Millionen Euro Jahresumsatz trägt oder um eine VoG, die einen Fußballklub oder eine Karnevalsgesellschaft trägt.

Um die kleinen VoG mitsamt den ehrenamtlich tätigen Personen zu entlasten, ist die Deutschsprachige Gemeinschaft, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, seit Jahren bestrebt die Verwaltungsabläufe für kleine VoG so weit wie möglich zu vereinfachen. Die Verpflichtung der föderalen Ebene für kleine VoG, sich in das UBO-Register einzutragen, ist für die vielen Ehrenamtlichen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine weitere administrative Mehrbelastung.

Daher erlaube ich mir Ihnen folgende Fragen zu stellen:

1) Angesichts des zusehends wachsenden administrativen Aufwands für VoG, wie beabsichtigen Sie, die ehrenamtlich tätigen Personen in kleinen VoG zu entlasten?

2) Ist es nicht an der Zeit, einen grundlegenden Unterschied zwischen großen und kleinen VoG vorzunehmen?

___________________________________________

Alle verenigingen zonder winstoogmerk (vzw's) moeten zich uiterlijk op 30 september inschrijven in het zogenaamde UBO (Ultimate Beneficial Owner)-register.

Het is zo dat vrijwilligerswerk een zeer belangrijke rol speelt in de Duitstalige Gemeenschap. Bijna alle sportieve en culturele activiteiten zijn afhankelijk van vrijwilligerswerk. Tot slot speelt het ook een belangrijke rol op sociaal gebied, met inbegrip van natuur- en milieubescherming.

Het merendeel van deze vrijwilligers is georganiseerd in verenigingen, die op hun beurt de vorm van een vzw hebben. Als de administratieve rompslomp voor een vzw toeneemt, betekent dit automatisch een belasting voor het vrijwilligerswerk en komt het onmisbare culturele, sportieve of sociale aanbod van mijn thuisregio hierdoor onder druk te staan.

Naast de nieuwe vzw-wetgeving, de wet op het belastingvrije verenigingswerk en de nieuwe regels met betrekking tot de vergoeding voor vrijwilligerswerk, is het UBO-register het zoveelste staaltje van administratieve rompslomp voor verenigingsbesturen.

Ik ben mij ervan bewust dat een vzw tot op zekere hoogte aan controle moet worden onderworpen. Mijns inziens moet er daarbij echter een onderscheid worden gemaakt tussen een vzw die bijvoorbeeld bestaat uit een ziekenhuis met honderden werknemers en een jaarlijkse omzet van enkele miljoenen euro's, en een vzw die een voetbalclub of een carnavalsvereniging beheert.

Om de kleine vzw's samen met de vrijwilligers te ontlasten, streeft de Duitstalige Gemeenschap er binnen haar mogelijkheden al jaren naar om de administratieve formaliteiten voor kleine vzw's zoveel mogelijk te vereenvoudigen. De verplichting vanwege de federale overheid voor kleine vzw's om zich te registreren in het UBO-register, is een bijkomende administratieve belasting voor de vele vrijwilligers in de Duitstalige Gemeenschap.

Daarom ben ik zo vrij u de volgende vragen te stellen:

1) Hoe denkt u, gelet op de toenemende administratieve rompslomp voor vzw's, de werklast voor de vrijwilligers in kleine vzw's te verlichten?

2) Is het niet tijd om een fundamenteel onderscheid te maken tussen grote en kleine vzw's?

 
Réponse reçue le 12 novembre 2019 : Antwoord ontvangen op 12 november 2019 :

Die Generalverwaltung Schatzamt hat die Anwendung UBO angepasst, um die Situation der kleinen VoGs zu berücksichtigen und deren Verwaltungsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren.

Daher wurden auch speziell für VoGs Erläuterungsvideos online gestellt, die erklären, wie gesetzliche Vertreter dieser VoGs dieser Registrierungsverpflichtung in wenigen Minuten nachkommen können.

Da es sich um die Umsetzung einer europäischen Richtlinie handelt und die internationalen Normen in diesem Punkt klar sind, kann nicht zwischen der Identifikationspflicht und der Registrierungspflicht der UBO in der Anwendung unterschieden werden, ob es sich nun um eine große oder kleine VoG handelt.

Die Verwaltung arbeitet jedoch daran, diese Eingabe für die kleinsten Einheiten so einfach und schnell wie möglich zu gestalten.

_________________________________________________________________________

L’administration générale de la Trésorerie a adapté l’application UBO afin de prendre en compte la situation des petites ASBL et de réduire un maximum leur charge administrative.

Des vidéos explicatives spécifiques pour les ASBL ont par ailleurs également été mises en ligne et expliquent comment les représentants légaux de ces ASBL peuvent, en quelques minutes, s’acquitter de cette obligation d’enregistrement.

S’agissant d’une transposition d’une directive européenne et vu que les standards internationaux en la matière sont clairs sur ce point, aucune distinction ne peut être faite quant à l’obligation d’identification et d’enregistrement des UBO dans l’application, qu’il s’agisse de grande ou de petite ASBL.

L’administration s’applique néanmoins à rendre cet encodage le plus aisé et rapide possible pour les plus petites entités.

Die Generalverwaltung Schatzamt hat die Anwendung UBO angepasst, um die Situation der kleinen VoGs zu berücksichtigen und deren Verwaltungsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren.

Daher wurden auch speziell für VoGs Erläuterungsvideos online gestellt, die erklären, wie gesetzliche Vertreter dieser VoGs dieser Registrierungsverpflichtung in wenigen Minuten nachkommen können.

Da es sich um die Umsetzung einer europäischen Richtlinie handelt und die internationalen Normen in diesem Punkt klar sind, kann nicht zwischen der Identifikationspflicht und der Registrierungspflicht der UBO in der Anwendung unterschieden werden, ob es sich nun um eine große oder kleine VoG handelt.

Die Verwaltung arbeitet jedoch daran, diese Eingabe für die kleinsten Einheiten so einfach und schnell wie möglich zu gestalten.

_________________________________________________________________________

De algemene administratie van de Thesaurie heeft de UBO-applicatie aangepast om rekening te houden met de situatie van de kleine VZW’s en om hun administratieve last zoveel mogelijk te verminderen.

Specifieke verklarende video's voor VZW’s zijn ook online gezet en leggen uit hoe de wettelijke vertegenwoordigers van deze verenigingen binnen enkele minuten aan deze registratie-eis kunnen voldoen.

Aangezien dit een omzetting is van een Europese richtlijn en de internationale normen op dit gebied duidelijk zijn, kan geen onderscheid worden gemaakt met betrekking tot de verplichting om UBO's te identificeren en te registreren in de UBO-applicatie, ongeacht of het een grote of kleine VZW betreft.

De administratie werkt er niettemin aan om deze registratie zo gemakkelijk en snel mogelijk te maken voor de kleinste entiteiten.